Zur Kasse

198 Ergebnisse - Zeige 1 von 20.

Die verschwundene Miniatur
Kästner, Erich
Eigentlich wollte Oskar Külz aus Berlin nur ein paar Tage seinem Alltagstrott entfliehen, als er sich in Kopenhagen überreden lässt, eine kostbare Miniatur zu schmuggeln. Unversehens sieht sich Külz von Dieben verfolgt und einer brenzligen Situation nach der anderen ausgesetzt - bis der geplagte Fleischermeister nur noch einen Wunsch hat: endlich wieder hinter seinem Tresen zu stehen.

16,50 CHF

Der tägliche Kram
Kästner, Erich
1945: Deutschland liegt in Trümmern - und Erich Kästner setzt sich wieder an den Schreibtisch. Kurz nach Ende des Krieges übernimmt er die Leitung des Feuilletons der Neuen Zeitung in München und gibt die Zeitschrift »Pinguin« heraus. Seine in dieser Zeit entstandenen brillanten Satiren und feinfühligen Reportagen über »den täglichen Kram« bilden ein einzigartiges Kaleidoskop des Lebens in Deutschland nach ...

16,50 CHF

Verlobung auf dem Seil
Kästner, Erich / List, Sylvia
Erich Kästner hat zeitlebens einen großen Bogen um den Traualtar gemacht - was ihn nicht daran hinderte, verblüffende Geschichten und Gedichte rund ums Heiraten oder Vielleicht-doch-nicht-gleich-Heiraten zu schreiben. Die schönsten davon versammelt die Kästner-Expertin und Herausgeberin Sylvia List jetzt in diesem Band, der einige bisher unbekannte Texte von Erich Kästner enthält, und von eiligen Schwiegersöhnen, schwindelerregenden Verlobungen und einer Hochzeit ...

19,50 CHF

Der Gang vor die Hunde
Kästner, Erich
»Fabian« ist Erich Kästners Meisterwerk. Doch das Buch wurde vor seinem Erscheinen 1931 verändert und gekürzt, denn der junge Kästner hatte in seinem ersten Roman alle Register gezogen. Das machte das Manuskript für den Verlag zu einem Sprengsatz, den das Lektorat mit spitzen Fingern entschärfte. Das Buch erschien schließlich entgegen Kästners ursprünglicher Intention unter dem Titel »Fabian«. Jetzt liegt der ...

16,50 CHF

Ein Dichter gibt Auskunft
Kästner, Erich
Dieser Band versammelt Marcel Reich-Ranickis ganz persönliche Kästner-Favoriten. Seine Auswahl von 121 Gedichten enthält neben bekannten auch unbekanntere Gedichte des »Sängers der kleinen Leute und Dichters der kleinen Freiheit«, wie Reich-Ranicki Erich Kästner charakterisiert: »Erich Kästner hatte nicht mehr und nicht weniger zu bieten als Grazie und Esprit, Humor und Vernunft und gehört mittlerweile zu den Klassikern der deutschen Literatur ...

16,50 CHF

Ein Mann gibt Auskunft
Kästner, Erich / Ohser, Erich
Erich Kästner gibt Auskunft: über die Liebe, die Politik und die Großstadt - und über sich selbst. Dieser Band versammelt lyrische Geniestreiche, in denen Kästner nicht nur gesellschaftliche und politische Untiefen auslotet, sondern auch den Wahnwitz zu Papier bringt, der immer dann aufblitzt, wenn Menschen sich begegnen - ob auf dem Gehweg, in der Straßenbahn oder im Bett.

13,50 CHF

Die Schule der Diktatoren
Kästner, Erich
Anonyme Drahtzieher etablieren eine Zwangsherrschaft und betreiben eine Schule der Diktatoren, um so den jeweils amtierenden Staatschef nach einem Attentat jederzeit ersetzen zu können - und das Volk merkt nichts. »Dieses Buch ist ein Theaterstück und hat ein Anliegen. Das Anliegen ist älter und das Thema, leider, nicht veraltet. Es gibt chronische Aktualitäten.« (Erich Kästner)

13,50 CHF

Fabian
Kästner, Erich
Dr. Jakob Fabian, Germanist und Reklametexter, lässt sich durch das Berlin der »Goldenen Zwanziger« treiben. Er wirft sich in erotische Abenteuer, trinkt mit Journalisten um die Wette und versucht, im Labyrinth der Großstadt seine Integrität und seine Ideale zu behaupten. Doch die Stadt windet sich wie in einem Fiebertraum, die junge Demokratie der Weimarer Republik wird mehr und mehr in ...

16,50 CHF

Herz auf Taille
Kästner, Erich / Ohser, Erich
»Herz auf Taille«, Erich Kästners erstes Buch, brachte ihm über Nacht Erfolg und Anerkennung - und eine große, treue Leserschaft. Die hier versammelten Gedichte voller Biss, Witz und Wärme erzählen vom Tanz auf dem Vulkan im Berlin der Zwanzigerjahre und haben bis heute nichts von ihrer Gültigkeit verloren - im Gegenteil!

13,90 CHF

Lärm im Spiegel
Kästner, Erich / Grossmann, Rudolf
Geld regiert die Welt, es herrschen Willkür, Optimierungswahn und falsche Eitelkeiten. Menschen verlieben und entzweien sich, Kinder sollen schnell erwachsen werden, Alte sehnen sich zurück in die Kindheit. Surrend läuft das Hamsterrad, denn »Arbeit ist das halbe Leben, und die andre Hälfte auch«. Erich Kästners Blick auf die Welt ist messerscharf und verblüffend aktuell.

13,90 CHF

Gesang zwischen den Stühlen
Kästner, Erich / Ohser, Erich
In seinem von der zeitgenössischen Kritik als bis dato besten Lyrikband gefeierten Buch bezeugt Erich Kästner das Endspiel der Weimarer Republik mit unbestechlichem Blick: »Kästner hat scharfe Augen, er sieht die Lüge, die Attrappe, die Kulisse, die Imitation, die die Gegenwart beherrschen. Uns lehrt er sie sehen.« (Der Gegner)

13,90 CHF

Die kleine Freiheit
Kästner, Erich
1949 beginnt das neue Deutschland. Die Menschen bekommen Arbeit, neue Anzüge und einen demokratisch gewählten Bundeskanzler. In den kommenden Jahren erwirtschaften sie ein Wunder. Erich Kästner begleitet diese Zeit mit gespitztem Bleistift und dem unbestechlichen Blick dafür, dass die neue Freiheit nicht so groß ist, wie sie scheint.

16,50 CHF

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke
Kästner, Erich
Ein unverwüstlicher Klassiker und ein unverzichtbares »Nachschlagewerk, das der Behandlung des durchschnittlichen Innenlebens« gewidmet ist - zeitlos, weise und höchst amüsant. »Was soll einer einnehmen, den die trostlose Einsamkeit des möblierten Zimmers quält oder die nasskalten, nebelgrauen Herbstabende? Zu welchen Rezepten soll der greifen, den der Würgeengel der Eifersucht gepackt hat? Womit soll ein Lebensüberdrüssiger gurgeln?« Die Antwort auf diese ...

16,50 CHF

Bei Durchsicht meiner Bücher
Kästner, Erich
Das erste Kästner-Buch, das nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wieder in Deutschland erscheint, ist eine persönliche Zusammenstellung des Autors: humorvolle, bissige und hellsichtige Gedichte aus vier bis 1932 erschienenen Bänden. Ein eindrucksvolles Leseerlebnis, das zeigt, dass Kästner als scharfer Beobachter seiner Zeit das nahende Unheil vielfach prophezeit hatte.

16,50 CHF

Der kleine Grenzverkehr
Kästner, Erich
Eine rasante Liebesgeschichte vor Salzburger Kulisse. 1937: Der junge Schriftsteller Georg aus Berlin bekommt eine Einladung zu den Salzburger Festspielen. Zugleich verweigert ihm die zuständige Behörde jedoch die Devisen. Georg quartiert sich daraufhin kurzerhand in Bad Reichenhall ein, um auf dem Weg des »kleinen Grenzverkehrs« doch noch in den ersehnten Kunstgenuss zu kommen. Schon bald steckt er in Schwierigkeiten, doch ...

16,50 CHF

Drei Männer im Schnee. Inferno im Hotel
Kästner, Erich
Der zeitlose Klassiker über winterliche Irrungen und Wirrungen jetzt in einem Band mit der wiederentdeckten Kästner-Erzählung Inferno im Hotel. Dieses Buch versammelt erstmals Erich Kästners Welterfolg »Drei Männer im Schnee« und die Erzählung »Inferno im Hotel«, die 1927 nur in einer Zeitung erschien und Kästner später als Vorlage für den Roman diente. Dazu ein Beitrag der Kästner-Expertin Sylvia List, die ...

16,50 CHF